INTRUDER

 

Die "Intruder" Software ist die neueste spezialisierte Entwicklung des Institut für angewandte Psychophysik für die Aktivitätsanalyse von Mikroorganismen bzw.Helminthes  und der Bewertung ihres Widerstand gegen neue Mittel in der Medizin.

 

Die Bedeutung dieser Entwicklung wird durch das Auftreten panresistenter Superbakterien bestimmt, die in den letzten Jahren gegen alle Antibiotika immun sind. Dabei werden die Aktivität und Resistenz einer großen Anzahl pathogener Mikroorganismen durch das NLS-Verfahren gegen alle antibakteriellen, -viralen, -parasitären Mittel gemessen und bieten die einzig mögliche Alternative zu einer modernen Medizin.

 

Das Aufkommen neuer Antibiotika und gleichzeitig fortschreitender Vermehrung von widerstandsfähigen Bakterien und Viren-Stämmen erfordern Genauigkeit und Schnelligkeit der Evaluierungsmethoden und Entwicklung konzeptionell neuer, moderner Computermethoden zur Bewertung der Resistenz von Mikroorganismen.

 

Die vom Institut für Praktische Psychophysik entwickelte Computer-NLS-Analysemethode zur Bewertung der Aktivität und Resistenz von Mikroorganismen erfüllt dafür alle modernen Anforderungen.

 

 

 

 

Die grundlegendsten Änderungen in einer Methodik der Bewertung der Antibiotika-Resistenz durch die Computer-NLS-Analysemethode beziehen sich auf die Erstellung von

 

einem Konzept der interpretatorischen Berücksichtigung der Ergebnisse der Antibiotika-Sensitivitätsbewertung, basierend auf einer nichtlinearen Modellierung eines untersuchten Mikroorganismus mit anschließender Korrektur von Daten, die bei spektralen Tests erworben wurden, und Abgabe klinisch orientierter Empfehlungen zur Therapie; ein Konzept virtueller Etalons von Gruppenvorbereitungen,

 

das Zeit und Umfang der Studien bei der Suche nach zuverlässigen Ergebnissen erheblich verkürzt; ein mathematisches Modell eines Verifikationssystems für die Genauigkeit der Antibiotika-Empfindlichkeitsbewertung, das es ermöglicht,

 

die Möglichkeit fehlerhafter Ergebnisse stark zu verringern; eine Spektralwellenmethode für die Bewertung von Aktivität und Antibiotika-Empfindlichkeit von Mikroorganismen, die die Beurteilung der externen Entropie in Molekülen albuminöser Verbindungen in separaten Geweben eines Mikroorganismus und in Basen von Ribonukleinsäuren und Desoxynukleinsäuren unter dem Einfluss antibakterieller Präparate ermöglicht

 

Ohne Berücksichtigung der oben genannten Aspekte ist es heutzutage unmöglich, zeitnahe und zuverlässige Ergebnisse der Mikroorganismen-Aktivität und der Bewertung der Antibiotika-Sensitivität zu erhalten und daher moderne antibakterielle (antiparasitäre) Heilmittel richtig anzuwenden.

 

Darüber hinaus betrachtet diese Technologie einen menschlichen Organismus und seine bakteriellen (parasitären) Erreger als ein einheitliches System biotischer Beziehungen und identifiziert alle durch Mikroorganismen hervorgerufenen funktionalen Veränderungen in einem menschlichen Organismus als Prädisposition für die Entwicklung nicht nur infektiöser,

 

sondern auch psychosomatischer Krankheiten auch. Auf dieser Grundlage ermöglicht die Technologie die eindeutige Festlegung eines Studienprogramms ohne unnötige Konsultationen, wodurch die Untersuchungszeit verkürzt wird, was für eine korrekte und zeitlich korrekte Diagnose und entsprechende Behandlung wichtig ist.

 

 

Wesentliche Änderungen in der „Intruder“ -Software: System der Pseudo-3D-Visualisierung, mehr als 100 neue Organmodelle. Neue Version eines Berichts (Zusammenfassung). Automatische Erstellung eines Berichts (Zusammenfassung) mit drei Detaillierungsstufen.

 

Die Mikroorganismen-Datenbank wird erweitert (etwa 150 neue Etalons und Bilder), separate Etalons-Gruppen - "Viren", "Helminthes" und "Pilze" hinzugefügt. Automatische Suche nach Bakterien, Viren, Helminthen. Neue Etalons-Gruppen hinzugefügt: "Antibakterielle Präparate", "Antivirale Präparate", "Antiparasitäre Präparate" und "Antimykotische Präparate". Funktion der schnellen Auswahl von Standardkreuzungen hinzugefügt.

 

Klassifizierung einer Prozessstufe in der Entropieanalyse. Grafische Darstellung der Etalons-Typen nach Kriterien: anabole / katabole und trocken / nass. Verbessertes mathematisches Modell der Hardwaredatenverarbeitung. Verbesserte Algorithmen für die Lokalisierung der betroffenen Bereiche unter Berücksichtigung eines Prozesstyps (anabolisch / katabolisch).

 

Neues System zur Beurteilung der Gewebeproliferation bei jungen Patienten. Es werden auch separate Versionen dieser Software erstellt, die auf Märkte in Japan und China mit Unterstützung entsprechender Sprachen und nationaler Datenbanken von Etalons spezialisiert